Roger Müller

Roger ρ.μ. Müller (geb. 1968 in Zürich) studierte Physik an der ETH Zürich mit Vertiefung in Umweltphysik. Er leitet bei der Schweizerischen Bundesbahn die Fachbereiche Erschütterung und Elektrosmog und ist dabei auch zuständig für Innovationen. Zu seinem Aufgabenbereich gehörten auch Fragestellungen zu Energieeffizienz, erneuerbaren Energien und zur Nachhaltigkeit. Persönliche Beschäftigung mit alchemistischer Literatur und Fragestellungen seit 30 Jahren. Speziell seit 2005 Untersuchungen zu Wissenschaft und Physik im Zusammenhang mit Naturphilosophie und spirituellen Kontexten. Versuch einer künstlerisch-wissenschaftlichen und filmischen Auseinandersetzung mit dem Thema Radioaktivität und Alchemie im Jahr 2012 zusammen mit Evaristo Florez. Naturphilosophische Vorträge zu Quantenphysik, kosmischen Phänomenen, Radioaktivität, Physik und Synchronizität (W. Pauli, C.G. Jung). Besuchte kurze Weiterbildungen in kreativem Schreiben, Theater, Fotografie und Film.